Zum Inhalt springen

Die private Schriftlesung

Die Bibel ist mehr als nur ein besonderes Werk der Weltliteratur. Für uns Christen ist sie "heilige Schrift", Gottes Wort an uns Menschen. Man kann in der Bibel lesen, um ihren Inhalt aufzunehmen. Man kann sie aber auch beten und meditieren. So erschließt sie uns einen Inhalt ganz anderer Art. Gott selbst erschließt sich (offenbart) uns. Es braucht nicht erst ein bibelwissenschaftliches Studium, um die Bibel zu verstehen. Das Wort selbst bewirkt in uns, was Gott will:

"Wie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt und nicht dorthin zurückkehrt, ohne die Erde zu tränken und sie zum Keimen und Sprossen zu bringen, dass sie dem Sämann Samen gibt und Brot zum Essen, 11 so ist es auch mit dem Wort, das meinen Mund verlässt: Es kehrt nicht leer zu mir zurück, ohne zu bewirken, was ich will, und das zu erreichen, wozu ich es ausgesandt habe." (Jesaja 55, 10f.)

Alle wissenschaftlichen und spirituellen Hilfen können nicht ersetzen, was die Voraussetzung für die Entfaltung des göttlichen Wortes ist: ein empfängnisbereiter "Boden" in unseren Herzen.

Die private, geistliche Schriftlesung ist auch einen Übungssache. Mit der regelmäßigen Übung der Schriftlesung wachsen wir immer tiefer in das Verständnis der Schrift hinein. Und doch ist es auch das Wirken des Heiligen Geistes, dass zum Verstand auch das Herz dazu kommt. Bei den Emmaus-Jüngern kommt dieser Druchbruch aus der persönlichen Begegnung mit Jesus:

"Und er (Jesus) legte ihnen dar, ausgehend von Mose und allen Propheten, was in der gesamten Schrift über ihn geschrieben steht." Und später erkennen sie: "Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete?" (Vgl. Lk 24, 27+32)

 

Eine gute Einführung in das persönliche Lesen der Heiligen Schrift finden Sie im (neuen) Gotteslob [2013] unter der Nr. 1,3

Die christliche Spiritualität nennt die geistliche Schriftlesung auch "Lectio Divina".

 

 

 

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Wolframs-Eschenbach

1. Sonntag im Monat: Sa, 19.00 Uhr W.-Eschenbach
Pfarrgottesdienst So, 9.30 Uhr W.-Eschenbach

2. Sonntag im Monat: Sa, 19.00 Uhr Merkendorf
Pfarrgottesdienst So, 9.30 Uhr W.-Eschenbach

3. Sonntag im Monat: Sa, 19.00 Uhr W.-Eschenbach
Pfarrgottesdienst So, 9.30 Uhr W.-Eschenbach

4. Sonntag im Monat: Sa, 19.00 Uhr Biederbach
Pfarrgottesdienst So, 9.30 Uhr W.-Eschenbach

5. Sonntag im Monat: Sa, 19.00 Uhr W.-Eschenbach
Pfarrgottesdienst So, 9.30 Uhr W.-Eschenbach